Alle Online-Themen

Eine einfache Anleitung zum Kauf und Verkauf von Bitcoin

Du liest diesen Artikel, weil du vielleicht bereits über Bitcoin Bescheid weißt. Du möchtest jedoch wissen, wie man diese Kryptowährung kauft und verkauft. Bitcoin ist das erste dezentralisierte Geld der Welt. Sein Ansehen und sein Wert haben sich seit seiner Einführung im Jahr 2009 kontinuierlich erhöht. Als virtuelle Währung hat Bitcoin die Aufmerksamkeit vieler Investoren auf sich gezogen, da wir in einem digitalen Zeitalter leben.

Was hat es mit Bitcoin auf sich?

Bitcoin hat keine physische Manifestation. Und das automatisiert oder eliminiert Drittinstitutionen wie Regierungen und Banken bei Transaktionen. Im Wesentlichen eliminiert Bitcoin die Gebühren, die von Regierungs- oder Regulierungsbehörden wie Zentralbanken erhoben werden. Darüber hinaus sind Bitcoin keine geografischen Grenzen gesetzt. Als solches beeinflussen die Wechselkurse für Fiat-Währung nicht den Wert von Bitcoin.

Der Transfer von Bitcoin über Länder oder Staaten hinweg ist schnell, anonym und billig. Zusätzlich zeichnet ein öffentliches Hauptbuch alle Bitcoin-Transaktionen auf. Im Idealfall legt diese Kryptowährung die finanzielle Kontrolle in jedermanns Hände. Sie bringt auch Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt in ein globales Finanzsystem.

Darüber hinaus ist die Verfügbarkeit dieser Kryptowährung endlich. Das liegt daran, dass ihre Obergrenze bei 21 Millionen liegt. Daher haben Bitcoins einen intrinsischen Wert, der viele Menschen dazu bringt, sie als Investition zu sehen. Dennoch verwenden sie sie, um Waren zu kaufen und Dienstleistungen zu bezahlen. Aber, wie kauft und verkauft man Bitcoin? Hier ist ein Leitfaden, der Sie beim Kauf und Verkauf dieser Kryptowährung unterstützt.

Wie man Bitcoins kauft

Ursprünglich verdienten die Menschen Bitcoin durch den Mining-Prozess. Beim Bitcoin-Mining geht es darum, Transaktionen zu verifizieren und Münzen als Belohnung zu verdienen. Aber dieser Prozess erfordert eine erhebliche Investition in Strom und Computer. Daher können es sich nicht viele Menschen leisten, Bitcoins zu schürfen.

Folglich ist der Kauf von Bitcoin derzeit die verbraucherfreundlichste Option. Heutzutage erlauben Plattformen wie offizielle Seite den Menschen, Bitcoin schnell zu kaufen und zu verkaufen. Und der Prozess des Bitcoin-Kaufs mit Fiat-Geld ist ziemlich schnell und unkompliziert. Hier sind die wichtigsten Schritte, die zu befolgen sind.

Richten Sie Ihr Bitcoin-Wallet ein

Eine Bitcoin-Wallet ist wie ein Konto bei einer digitalen Bank. Es erlaubt dir, Bitcoins zu empfangen, zu senden und zu speichern. Derzeit können Bitcoin-Nutzer aus verschiedenen Arten von digitalen Wallets wählen. Dazu gehören Software-, Online-, physische Papier- und Hardware-Wallets. Jede dieser Wallets hat ihre Vor- und Nachteile. Daher solltest du dich über diese informieren, bevor du dich für eine Wallet entscheidst.

Registriere dich bei einer Bitcoin-Börse

Eine Bitcoin-Börse ist eine Plattform, auf der du Bitcoin mit Fiat-Geld kaufen kannst. Dort kannst du auch einen Käufer für deine Bitcoins finden. Nachdem du dich bei einer Bitcoin-Börse registriert hast, finanzierst du diese mit Fiat-Geld.

Bitcoins kaufen

Bitcoin ist eine unbegrenzt teilbare Kryptowährung. Und der Wert von Bitcoin ändert sich ständig. Entscheide dich daher für einen Betrag, den du ausgeben möchtest und kaufe den Bitcoin an der Börse.

Wie man Bitcoins verkauft

Das Verkaufen von Bitcoin an eine Person, die du kennst, ist einfach. Man kann zum Beispiel den QR-Code auf dem Telefon einer anderen Person scannen und dann deren Geld annehmen. Das Auszahlen von Bitcoin in größerem Umfang kann jedoch kompliziert sein. Du kannst es jedoch schaffen.

Die meisten Leute verwenden die gleiche Krypto-Börse, die sie zum Kauf von Bitcoin verwenden, um ihre Münzen zu verkaufen. Zu den Standardoptionen für den Verkauf von Bitcoins gehören der Börsenhandel, der Direkthandel und der Peer-to-Peer-Handel.

Beim Direkthandel musst du dich persönlich mehr engagieren.

Beim Tauschhandel fungiert ein Broker als Vermittler, der die Gelder für die Personen in einer Transaktion hält. Makler verlangen eine Gebühr für die Aufbewahrung der Gelder. Einzelpersonen, die Bitcoin kaufen wollen, geben ihre „Verkaufsorder“ auf.

Die letzte Option bringt zwei Gruppen zusammen. Das sind die Personen, die Bitcoin auf Webseiten verwenden wollen, auf denen sie noch nicht akzeptiert werden, und diejenigen, die Bitcoin über Debit- und Kreditkarten erhalten wollen.

Krypto-Börsen machen den Kauf und Verkauf von Bitcoin einfacher. Du solltest jedoch eine seriöse Plattform wählen, um zu vermeiden, beim Handel mit Bitcoin Geld zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"