whatsapp hier abonnieren
Online

Kein „YouTube Video nicht verfügbar“ mehr: So schaust du jedes YouTube-Video

Wir alle haben es schon einmal erlebt: Auf Facebook, Twitter oder einer anderen Website stößt man auf einen spannenden YouTube-Link, klickt ihn an und erhält die enttäuschende Nachricht: „Video nicht verfügbar. Der Uploader stellt dieses Video in deinem Land nicht zur Verfügung“. Frustration macht sich breit, denn diese länderspezifische Sperre – bekannt als Geoblocking – raubt dir den Zugang zu interessanten Inhalten. Aber keine Sorge, wir haben eine Lösung für dich. In diesem Blogpost erfährst du, wie du Geoblocking geschickt umgehen und dir die ganze Welt der YouTube-Inhalte öffnen kannst.

Geoblocking: Was ist das und warum existiert es?

Bevor wir uns mit der Lösung beschäftigen, ist es wichtig, das Problem zu verstehen. Geoblocking ist eine Praxis, bei der Inhalte aus rechtlichen oder lizenzrechtlichen Gründen in bestimmten geografischen Regionen blockiert werden. Ein Video kann beispielsweise gesperrt werden, wenn der Urheber nur die Rechte für bestimmte Länder besitzt oder wenn eine Verwertungsgesellschaft wie die GEMA eine Sperrung verlangt. Dies ist vor allem bei Film- und TV-Trailern, Musikvideos, ganzen Filmen und TV-Folgen der Fall, die kostenlos auf YouTube gestreamt werden. Auch Live-Sportereignisse können betroffen sein.

video nicht verfügbar youtube
Video nicht verfügbar – aufgrund von Geoblocking kannst Du dieses Video nicht streamen.

Die Lösung: Ein virtueller Tunnel durch die Geoblocking-Mauer

Geoblocking basiert auf der Erkennung der IP-Adresse, die Auskunft über das Land oder die Region gibt. Anbieter von Online-Inhalten entscheiden anhand dieser IP-Adresse, ob sie dir Zugang zu ihren Inhalten gewähren oder nicht. Doch genau hier liegt der Trick, um Geoblocking zu umgehen: Mit einem Virtual Private Network (VPN)-Dienst.

Ein erster Blick auf VPNs

Ein VPN verschleiert deine wahre IP-Adresse. Wenn zum Beispiel ein YouTube-Video nur in den USA verfügbar ist, kannst du in der VPN-App einen Standort in den USA auswählen. Für YouTube ist dann deine neue (US-amerikanische) IP-Adresse korrekt und du kannst das Video problemlos anschauen.

ExpressVPN: Dein Pass in die grenzenlose YouTube-Welt

ExpressVPN

Es gibt viele VPN-Dienste, aber einer, den wir besonders empfehlen können, ist ExpressVPN. ExpressVPN ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern bietet auch einen hervorragenden Service, der mehr als 200 Streaming-Anbieter weltweit freischaltet. Außerdem bietet es einen sogenannten MediaStreamer-DNS, der zusätzlich genutzt werden kann, falls es Probleme bei der Freischaltung von ausländischen Streaming-Diensten gibt.

Wie kann ich ExpressVPN einrichten und benutzen?

Die Einrichtung von ExpressVPN ist kinderleicht. Nach der Installation und Anmeldung wählst du einfach einen VPN-Server aus. Die voreingestellte Option ist „Auto-Standort“, bei der ExpressVPN den passenden Server basierend auf Entfernung, Downloadgeschwindigkeit und Latenzzeit auswählt. In unserem Fall möchten wir uns jedoch mit einem Server in den USA verbinden. Dazu klickst du einfach auf die drei Punkte rechts und wählst unter „Empfohlene Standorte“ „USA“ aus. Ein Klick auf den großen „Ein“-Knopf stellt die Verbindung her.

Dann gehst du einfach auf die YouTube-Seite und rufst das zuvor gesperrte Video auf. YouTube lokalisiert dich nun in den USA und spielt das Video ohne Probleme ab.

Übrigens kannst Du einen VPN auch nutzen, um beim Abo von YouTube Premium zu sparen.

Geoblocking umgehen: Nicht nur für den PC

Dieser Geoblocking-Trick funktioniert nicht nur am PC. ExpressVPN bietet auch Apps für Smartphones und Tablets (Android & iOS) an, damit du auch unterwegs auf deine Lieblingsvideos zugreifen kannst. Und das ist noch nicht alles – es gibt sogar Apps für Samsung Smart TV, Apple TV, Amazon Fire TV, Android TV und Google Chromecast. Die Einrichtung erfolgt nach dem gleichen Schema wie hier beschrieben.

Fazit: Die YouTube-Welt freischalten

Geoblocking kann frustrierend sein, besonders wenn man weiß, dass man auf spannende Inhalte verzichten muss. Aber dank Diensten wie ExpressVPN musst du dich nicht länger einschränken lassen. Mit einem VPN-Dienst kannst du das Geoblocking umgehen und die gesamte Bandbreite an YouTube-Inhalten genießen – egal, wo du dich gerade befindest.

Bitte beachte, dass du auch bei der Nutzung eines VPN-Dienstes die Nutzungsbedingungen der Website einhalten musst. Die Nutzung von VPNs kann in einigen Fällen gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, daher empfehlen wir dir, dich mit den spezifischen Regeln und Vorschriften vertraut zu machen, bevor du einen VPN-Dienst nutzt.

Unabhängig davon ist die Möglichkeit, Geoblocking zu umgehen, ein mächtiges Werkzeug in der heutigen digitalen Welt. Also, worauf wartest du noch? Tauche ein in die grenzenlose Welt der YouTube-Inhalte!

Werbung

Matthes Vogel

Matthes, 1983 in Thüringen geboren, ist ein Experte auf dem Gebiet der Unterhaltungstechnik und Medien. Er studierte von 2005 bis 2008 Betriebswirtschaft und hat sich im Anschluss durch diverse Weiterbildungen und Lehrgänge kontinuierlich fortgebildet, insbesondere im Bereich der Digitalisierung und Medientechnologie. Zu Beginn seiner Karriere bei seinem ersten Arbeitgeber übernahm er neben seiner Haupttätigkeit auch Aufgaben als IT-Assistent im gleichen Unternehmen. Seit 2009 lebt und arbeitet Matthes in Frankfurt. Als passionierter Fachmann besucht er regelmäßig Fachmessen wie die IFA, um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. Aktuell ist er als Projektmanager für Digitalisierung und Innovation bei einem Wohnungsunternehmen tätig.… More »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert