whatsapp hier abonnieren
Fernsehen

So gelingt der Deutsche Welle TV Empfang

Artikel-Höhepunkte
  • Die Deutsche Welle baut ihr TV-Programm derzeit stark um. Das deutsche Angebot wird Ende 2023 eingestellt, dafür soll das Streaming-Angebot ausgebaut werden.
  • Aufgrund rechtlicher Vorgaben musste sich die DW bereits von deutschen IPTV-Plattformen zurückziehen. Die Verbreitung ihrer Inhalte ist damit derzeit begrenzt.
  • Nutzer können ihre Erfahrungen mit Streaming-Angeboten in der Community Streaming Stube teilen. Hier findet ein kritischer Austausch zu Entwicklungen bei Streaming-Diensten statt.

Die Deutsche Welle (DW) hat als Auslandssender der Bundesrepublik Deutschland ihr TV-Angebot in den letzten Jahren stark ausgebaut. Seit August 2019 sendet der Sender DW English in hochauflösendem Fernsehen (HDTV). Damit reagiert die DW auf die gestiegene Nachfrage nach TV-Inhalten in HD-Qualität. Doch wie ist derzeit der Empfang der DW-Programme in Deutschland? Und wie könnte sich das Streaming-Angebot zukünftig entwickeln?

Fünf TV-Kanäle mit unterschiedlichen Verbreitungswegen

Die DW betreibt derzeit fünf TV-Kanäle in verschiedenen Sprachen: DW Deutsch, DW English, DW Arabic, DW Español und DW Deutsch+. Die Ausstrahlung erfolgt über diverse Satelliten wie Astra, Hotbird oder Badr sowie online als Live-Stream über YouTube. DW English wird beispielsweise in Europa über Astra 19,2° Ost in SD und über Hotbird 13° Ost in HD verbreitet. DW Español und DW Deutsch+ sind dagegen nur über den Satelliten Intelsat 34 auf 55,5° West zu empfangen. Für den Empfang benötigt man hier eine große Satellitenschüssel. Einfacher ist der Streaming-Zugang über die Mediathek der DW.

Deutsche Welle TV Empfang Hotbird
DW English HD sendet auf Hotbird mit einer durchschnittlichen Bitrate von 5,47 Mbps.
PIDs von 11.727 MHz V Hotbird 13.0°E
PIDs von 11.727 MHz V Hotbird 13.0°E – Neben DW English HD sendet auch der einzige Radiosender von DW auf dem Transponder

Rückzug von IPTV-Plattformen aufgrund regulatorischer Vorgaben

Bis vor kurzem waren die Programme der DW auch über TV-Streamingdienste wie Zattoo oder MagentaTV abrufbar. Im Mai 2022 zog sich der Sender von diesen Plattformen zurück. Hintergrund sind rechtliche Bedenken der Medienanstalten. Laut Deutsche-Welle-Gesetz darf die DW nur Rundfunk „für das Ausland“ anbieten. Die Verbreitung über deutsche IPTV-Anbieter ist damit nicht konform. Die DW-Inhalte sind nun nur noch über die Mediathek, auf YouTube sowie über Streaming-Anbieter im Ausland abrufbar.

Eingeschränktes TV-Angebot ab 2023

Die DW stellt ihre TV-Kanäle in deutscher Sprache schrittweise ein. Ab September 2023 ersetzt DW Deutsch+ den bisherigen Kanal DW Deutsch. Zum Jahreswechsel 2023/2024 wird auch DW Deutsch+ eingestellt.

Andere Sprachkanäle wie DW English, DW Español oder DW Arabic werden dagegen weitergeführt. Dies wirkt gerade vor dem Hintergrund befremdlich, dass das deutsche Programm viele im Ausland lebende Deutsche sowie internationale Hotels erreichte, in denen DW Deutsch häufig Standard war.

Verwandte Artikel

Laut DW-Angaben soll künftig mehr Gewicht auf digitale Verbreitung gelegt werden, da vor allem Nutzer in Ländern mit eingeschränkter Pressefreiheit erreicht werden sollen. Doch bleibt fragwürdig, ob nicht auch das deutschsprachige Programm dieser Zielgruppe zugute kam.

Insgesamt ist die Entscheidung, ausgerechnet das Angebot für die eigene Bevölkerung im Ausland einzustellen, während andere Sprachen weiter bedient werden, kritisch zu sehen. Sie wirkt teils widersprüchlich zur eigentlichen Aufgabe eines Auslandssenders.

DW Deutsch mit vielen eigenen Formaten

In seinem deutschsprachigen TV-Programm, das Ende 2023 eingestellt werden soll, strahlte der Sender auch Talkshows und Magazine von ARD und ZDF aus. Dazu gehörten etwa die Talkshows von Anne Will, Maybrit Illner und Markus Lanz sowie Magazine wie „37°“ und die „ZDF Reportage“.

DW Deutsch zeichnete sich aber vor allem durch eine Vielzahl an eigenen Formaten aus. Am 1. Dezember 2023 wurde zudem die ambitionierte Nachrichtensendung „Der Tag“ nach fast sieben Jahren eingestellt. Die Sendung hatte über das aktuelle Weltgeschehen mit hintergründigen Beiträgen und Experten-Einordnungen berichtet.

Insgesamt bot DW Deutsch neben bekannten Inhalten also auch viele eigene Produktionen, was den Sender von anderen öffentlich-rechtlichen Kanälen abhob. Viele Zuschauer hätten sich gewünscht, dass das Programm bald auch in HD-Qualität über Astra 19,2° Ost empfangbar gemacht worden wäre. Doch dazu wird es nun aufgrund der Einstellung nicht mehr kommen.

Sport

wow
  • Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League,
  • Formel 1, Tennis ATP Masters
DAZN
  • Champions-League, Bundesliga
  • NFL, NBA, NCAA, Boxen & UFC
Joyn
  • WWE, NHL, DTM
  • E-Sports
RTL+
  • UEFA Europa League
  • UEFA Europa Conference League

Ausblick: Ausbau des Streaming-Angebots geplant

Laut eigenen Angaben plant die DW, ihr Streaming-Angebot weiter auszubauen. Vor allem englischsprachige Inhalte sollen noch stärker über digitale Kanäle verbreitet werden. Die Strategie sieht vor, verstärkt jüngere Zielgruppen im Ausland über soziale Medien und Streaming-Plattformen anzusprechen. Ob dies rechtlich über Plattformen in Deutschland möglich sein wird, hängt von der zukünftigen Regulierung ab.

Fazit: Nutzerbeteiligung in der Streaming Stube wichtig

Die DW befindet sich derzeit in einer Phase der Neuorientierung beim Angebot ihrer TV-Programme. Welche Entwicklungen hier zukünftig möglich und rechtlich umsetzbar sind, wird sich zeigen. Nutzer können ihre Erfahrungen mit Streaming-Angeboten in der Community Streaming Stube teilen. Dort finden sich viele Tipps und Diskussionen rund um kostenlose TV-Inhalte. Eine rege Beteiligung der Nutzer ist wichtig, um neue Entwicklungen gemeinsam kritisch zu hinterfragen.

Werbung

Matthes Vogel

Matthes, 1983 in Thüringen geboren, ist ein Experte auf dem Gebiet der Unterhaltungstechnik und Medien. Er studierte von 2005 bis 2008 Betriebswirtschaft und hat sich im Anschluss durch diverse Weiterbildungen und Lehrgänge kontinuierlich fortgebildet, insbesondere im Bereich der Digitalisierung und Medientechnologie. Zu Beginn seiner Karriere bei seinem ersten Arbeitgeber übernahm er neben seiner Haupttätigkeit auch Aufgaben als IT-Assistent im gleichen Unternehmen. Seit 2009 lebt und arbeitet Matthes in Frankfurt. Als passionierter Fachmann besucht er regelmäßig Fachmessen wie die IFA, um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. Aktuell ist er als Projektmanager für Digitalisierung und Innovation bei einem Wohnungsunternehmen tätig.… More »

Kommentiere unter forum.matthesv.de

Ab sofort führen wir die Dikussionen zu diesem Thema in der Streaming Stube Community. Schließe dich uns unter forum.matthesv.de an!