Zuletzt aktualisiert am 11. Oktober 2019 um 17:04

Aus rechtlichen Gründen lassen sich die meisten amerikanischen Apps nicht auf einem Amazon Fire TV Stick 4K betreiben, wenn dieser mit einem deutschem Amazon.de Konto verknüpft ist. Es ist zum Beispiel nicht möglich, die US-Version von Amazon Prime mit einem deutschem Amazon Account zu nutzen.

Amazon selbst schreibt, dass man den Stick mit in den Urlaub nehmen könnte und sich das Angebot entsprechend an die Lizenzvorgaben anpasst. Um das zu testen, habe ich meinen Reiserouter, den GL-AR750S / Slate, in mein lokales Netzwerk eingebunden. Dort habe ich einen kommerziellen OpenVPN Client, z.B. NordVPN, installiert, um eine amerikanische IP-Adresse zu erhalten. Im Fire-TV-4K-Stick habe ich dann das WiFi ausgewählt, welches vom GL-AR750S gesendet wird.

Zunächst teste ich die App von Pluto TV. Bei dem kostenlosen Streamingdienst wird statt den deutschen Pluto-TV-Sendern das wesentlich umfangreichere amerikanische TV-Angebot ausgespielt. Es gibt so viele Sender, dass sogar ein eigener Line-Up-Channel angeboten wird. Die Wiedergabe von deutschen Programmen, z.B. über die Joyn-App war mit amerikanischer IP-Adresse erwartungsgemäß nicht mehr möglich.

Channel-Line-Up von Pluto TV in den USA.

Line-Up-Channel von Pluto TV in den USA.

Amazon Prime USA mit deutschem Account möglich?

Um tatsächlich Zugriff auf amerikanische Fire TV Apps, wie zum Beispiel Amazon Prime oder das werbefinanzierte IMDb TV. zu bekommen, muss man einen anderen Weg gehen.

Dazu habe ich zunächst den Fire-TV-4K-Stick auf Werkseinstellungen zurück gesetzt. Anschließend habe ich am PC, mit vorgeschaltetem VPN, ein Amazon.com-Konto angelegt. Man benötigt neben einer amerikanischen Telefonnummer auch zwingend eine amerikanische Postadresse. Ich habe einen Bekannten in den USA, dessen Adresse für diesen Test herhalten musste.

Für die Eröffnung des Kontos wurde die Telefonnummer nicht überprüft. Der Freischaltecode kam per E-Mail. Es kann natürlich sein, dass spätere Sicherheitsabfragen über die Telefonnummer durchgeführt werden – ich habe daher meine Google-Voice-Nummer dort hinterlegt.

Während die erneute Ersteinrichtung des Fire-TV-4K-Sticks noch problemlos von statten ging, weigerte sich Amazon, kostenfreie Apps auf dem Stick zu installieren. Ohne bei Amazon.com Zahlungsbedingungen zu hinterlegen, lässt sich keine App installieren. Mein Versuch, eine deutsche Kreditkarte zu hinterlegen, scheiterte.

Mit der Verknüfung eines Amazon.com-Kontos lassen sich auch Apps installieren, die für den amerikanischen Markt vorgesehen sind.

Mit der Verknüfung eines Amazon.com-Kontos lassen sich auch Apps installieren, die für den amerikanischen Markt vorgesehen sind.

Um das Problem zu lösen, kaufte ich über den Amazon.com-Store mit meinen Amazon.de-Account ein eGift mit einem Wert von 5 USD. Die Zahlenkombination des Vouchers habe ich dann in das neue Amazon.com-Konto eingetragen. Wichtig ist, dass der Geschenkgutschein in US-Dollar gekauft wird. Jetzt konnte ich alle amerikanischen Apps auf meinem Amazon Fire TV Stick 4K installieren.

Zusammenfassung:

  • Für die Installation amerikanischer Apps auf dem Fire TV Stick 4K muss dieser mit einem Amazon.com-Konto verknüpft sein.
  • Die IP-Adresse, über der der Fire TV Stick im Netzwerk eingebunden ist, muss in den USA liegen.
  • Im Amazon.com-Konto muss eine amerikanische Postadresse und Telefonnummer hinterlegt werden.
  • Es muss ein gültiges Zahlungsmittel in USD hinterlegt werden, dabei lassen sich auch Gift Cards verwenden.