Zuletzt aktualisiert am 11. Oktober 2019 um 16:54

Im Juni 2019 hat Amazon angekündigt, seinen Streaming-Dienst „IMDb TV“ noch in diesem Jahr auch in Europa anzubieten. Der Unterschied zu den Streaming-Portalen Netflix und Amazon Prime ist, dass IMDb TV kostenlos angeboten wird. Das Angebot finanziert sich durch Werbeunterbrechungen.

Die Internet Movie Database (IMDb) ist auch in Deutschland als Datenbank für Filme und Serien bekannt. Anfang 2019 verfügte IMDb fast 6 Mio. Einträge zu Filmproduktionen und über 9,8 Millionen Einträge zu Film- und Fernsehschaffenden. Betrieben wird die Datenbank seit 1998 von Amazon.

Die App IMDb TV war auf dem Amazon Fire TV 4K Stick bereits vorinstalliert.

Die App IMDb TV war auf dem Amazon Fire TV 4K Stick bereits vorinstalliert.

IMDb TV überwiegend mit älteren Filmen und Serien

Nachdem ich den Amazon Fire TV 4K Stick auf USA umgestellt habe, wurden mir – ohne weitere Installation – Filme vorgeschlagen, die über IMDb TV verfügbar sind. Darunter überwiegend ältere Filme und Serien wie Desperado (1995), Columbo (1968-2003), Drive (2011), Step Dogs (2013), Fringe (2008-2013) und Leverage (2008-2012). Aber auch populäre Filme jüngeren Datums schaffen es zu IMDb TV: Max (2015), The Last Witch Hunter (2015), Mi-5 (2015), Ben-Hur (2016) und La La Land (2016).

Amazon erkennt VPN-Verbindung

Nachdem ich mich für einen Film entschieden hatte, konnte ich in den „Watch Options“ zunächst auswählen, ob ich den Film kostenlos mit Werbeunterbrechungen, leihen oder kaufen möchte. Ich entschied mich für „Watch Free with Ads“ und wurde zugleich in die Schranken gewiesen. Die Verbindung über den VPN wurde von IMDb TV auf dem Fire TV Stick erkannt und blockiert.

Wie auch bei Netflix scheint Amazon sehr restriktiv mit dem sogenannten Geoblocking umzugehen. Ich testete mehrere VPN und fand schließlich einen VPN-Anbieter, der offenbar noch nicht auf der schwarzen Liste steht.

Optional sind die Filme bei IMDb TV auch leih- oder kaufbar.

Optional sind die Filme bei IMDb TV auch leih- oder kaufbar.

X-Ray-Option zeigt Informationen zum Soundtrack

Ich entschied mich für den Film „La La Land“. Der Film startete zunächst ohne Werbung, die erste Unterbrechung begann nach etwa 10 Minuten.

In den Optionen konnte ich einstellen, dass der Film entweder in Stereo oder Dolby Digital Plus wiedergegeben wird. Eine weitere Besonderheit bei IMDb TV ist die „X-Ray-Option“. Hier konnte ich Informationen zu den Musiktiteln und Schauspielern im Film abrufen. Es gab aber noch keine Möglichkeit, die Musikstücke direkt online bei Amazon zu bestellen.

Nützlich fand ich die Funktion, den Film zu pausieren und einige Sekunden im Film zurück zu springen. Dieses Feature vermisse ich im Free-TV zum Beispiel bei Sendern der RTL-Gruppe, die in HD verbreitet werden. Aufgrund der Restriktionen lassen sich dann die Filme nicht pausieren.

Die X-Ray.Option zeigt u.a. Titel aus dem Soundtrack an.

Die X-Ray.Option zeigt u.a. Titel aus dem Soundtrack an.

IMDb TV ist eine Alternative zum Free-TV

IMDb TV ist sicher eine interessante Alternative zu Free-TV-Ausstrahlungen von Filmen und Serien. Nicht nur, dass man flexibel bei der Auswahl und dem Beginn der Sendung ist, man kann sie auch nach Belieben unterbrechen. Ein Angriff auf Netflix ist IMDb TV aber sicherlich nicht – dafür sind die angeboten Filme und Serien zu sehr angestaubt.

Zusammenfassung:

  • IMDb TV ist ein kostenfreier Streamingdienst von Amazon, der auf dem Fire TV Stick vorinstalliert ist und in Deutschland noch nicht verfügbar.
  • Die amerikanische Version von IMDb TV blockt die Verwendung der meisten VPNs.
  • Filme und Serien lassen sich pausieren. Die X-Ray-Option zeigt Informationen zum Soundtrack und zu den Schauspielern an.