Streaming

Zattoo Fernseher – TV schauen ohne Sat und Kabel

Flexibles Fernsehen ohne Kabelanschluss oder Satellitenantenne gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Neue TV-Geräte, sogenannte Smart TV, erlauben den Fernsehempfang über Streaming. Welche Fernseher die Zattoo App unterstützen und wie du so Sport und mehr in HD empfangen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Samsung TV

Zu den beliebtesten Herstellern von Smart TVs gehört zweifelsohne das koreanische Unternehmen Samsung. Während die neuen Geräte seit dem Jahr 2015 mit dem Tizen-Betriebssystem operieren, liefen die Vorgänger von 2012 bis 2015 unter dem OS Orsay, besser bekannt als Samsung Smart Hub. Auf beiden Systemen ist die Zattoo- App verfügbar; bei den Samsung Smart TVs 2012 – 2015 wird die Applikation allerdings weder aktualisiert, noch werden ggf. auftretende Probleme behoben.

Ist die App auf dem Samsung TV einmal installiert, bekommst du Fernsehen ganz ohne Antennen, Kabel oder Satellitenanschluss über das Internet. Bei Zattoo Free empfängst du knapp 100 Sender vollkommen kostenlos und kannst diese für 30 Stunden im Monat auf dem Samsung Smart TV schauen. Für HD-Qualität und die wichtigsten deutschen Sender (RTL, ProSieben in Deutschland bzw. ORF in Österreich) ist ein Abo notwendig, dass du 30 Tage kostenlos testen kannst.

Auch die Blue Ray-Player, die du von 2013 bis 2015 von Samsung kaufen konntest, unterstützen den TV-Anbieter. Lediglich die TV-Modelle von 2011 (D-Serie) und älter werden von Zattoo nicht mehr unterstützt.

Auch Sky Ticket ist auf dem Samsung Smart TV erhältlich – der Streaming-Dienst ist eine gute Alternative zum regulären Sky-Abo. Über meine Erfahrungen mit Sky Ticket berichte ich in einem weiteren Beitrag.

Panasonic TV

Auch auf den TV-Geräten des japanischen Herstellers Panasonic ist der Anbieter von Live-TV und Mediatheken verfügbar. Dabei muss dein Fernseher mindestens Baujahr 2017 oder neuer haben. Der Hersteller verwendete in der Vergangenheit unterschiedliche Betriebssysteme für sein Smart TV-Angebot, unter anderem auch Firefox, dessen Entwicklung aber mittlerweile gestoppt wurde. In der Regel kannst du die Zattoo-App auf Smart TVs von Panasonic wie folgt installieren: „Home-Taste > Apps > App wählen > Installieren > Öffnen“.

Außerdem hält Zattoo für Panasonic-Kunden ein besonderes Angebot bereit: Statt einem gratis Monat schenkt dir Zattoo zwei Monate das „Ultimate“-Paket. Damit kannst du Fernsehen ganz einfach in Full-HD empfangen, Inhalte aus der Mediathek abrufen, das laufende Programm anhalten und Sendungen von Beginn an neu starten. Die Bildqualität der Full-HD-Sender von ARD & ZDF ist dabei sogar besser als über Kabel und Satellit, wo die Sender nur im HD-Format angeboten werden.

Nach Ende der kostenlosen Testphase kannst du entweder in das günstigere Zattoo Premium Paket wechseln oder mit Zattoo Free – durch Werbung finanziert – dauerhaft gratis fernsehen. Welche monatlichen Kosten mit Zattoo Premium oder Ultimate auf dich zukommen, liest du hier.

Seit September 2020 kannst du bei den 2020er Panasonic-OLEDs und LCDs Zattoo als eigenen Empfangsweg (alternativ oder sogar zusätzlich zu z.B. DVB-C, DVB-S2 oder DVB-T2 HD) festlegen. Möglich macht dies die Zattoo HbbTV Operator App, die in den TV-Modellen ab der Serie HXW804 integriert ist. So kommst du nach dem Beenden einer anderen App oder beim Drücken der TV-Taste auf der Fernbedienung immer wieder in die Zattoo-Benutzeroberfläche zurück und kannst dort das Angebot der TV-Plattform weiter nutzen.

Panasonic Smart TV
Panasonic Smart TV mit HbbTV Operator App

LG TV

Der Mischkonzern LG Electronics stellt neben Waschmaschinen und Klimaanlagen auch Fernseher her. Dabei setzten die Koreaner auf das Betriebssystem „webOS„. WebOS ist ein Multitasking-Betriebssystem, das auf einem Linux-Kernel basiert. Derzeit ist Zattoo auf allen LG Smart TV’s ab Modelljahr 2016 mit webOS 3.x verfügbar. Öffne dafür einfach die Zattoo TV App auf deinem LG Smart-TV, logge dich mit deinen Zattoo Anmeldedaten ein oder registriere dich neu und schon streamst du das Fernsehprogramm live über das Internet.

LG TV
ORF auf dem LG TV

Android TV

Während LG, Samsung und Panasonic auf ihr eigenes Betriebssystem setzen, kannst du Zattoo auf den Geräten von Philips, Sony, Sharp, Thomson, Xiaomi, Skyworth, TCL und Sony über das Google-Betriebssystem „Android TV“ streamen. Erforderlich ist ein Fernseher oder eine Set-Top-Box, die offiziell für Android TV verifiziert ist, ab Version 5.0. Auch für Streaming-Boxen, die wie die Nvidia Shield Box mit AndroidTV laufen, ist die App verfügbar. Allerdings weist Zattoo darauf hin, dass es auf dem Markt diverse Streaming-Boxen mit Android gibt, die nicht unterstützt werden. Es handelt sich in den Fällen um Android als Betriebssystem und nicht um AndroidTV. Auf diesen Geräten ist evtl. nur die mobile App verfügbar, die aber für den großen Bildschirm nicht optimiert wurde.

Zattoo auf Fernseher streamen – ohne Smart TV

Auch ohne diese Smart TVs kannst du Zattoo auf den großen Bildschirm Sender wie MTV, ZDF, WDR, France 24 und BBC News streamen. Möglich ist das mit Set-Top-Boxen wie Apple TV und Streaming-Sticks wie Amazon Fire TV und Google Chromecast sowie der Gaming-Console Microsoft Xbox.

Amazon Fire TV

Jeder Fernseher, der über einen HDMI-Anschluss verfügt, kann mit Amazon Fire TV zu einem smarten Fernseher aufgerüstet werden. Neben Zattoo kannst du auch Alternativen wie waipu.tv, TVNOW und Joyn nutzen. Über den App-Store hast du Zugriff auf populäre Streaming-Apps wie Netflix, YouTube und Spotify. Erst kürzlich wurde von Zattoo die Live-TV-Funktion integriert. Das bedeutet, dass du auf dem Homescreen des Fire TV unter dem Tab „Live“ bereits die Senderauswahl treffen kannst und über den Programmführer (EPG) informiert wirst, welche Sendung aktuell läuft. Dank der Alexa-Integration kann der Sender per Sprache aufgerufen werden. Es ist somit nicht mehr notwendig, erst die App zu öffnen und dort das gewünschte Programm auszuwählen.

Apple TV

Auch auf dem Apple TV können die Sender und Inhalte der TV-Plattform abgerufen werden. Voraussetzung ist der Apple TV 4 / 4K. Die edle schwarze Box wird an ein Fernsehgerät oder an einen Bildschirm angeschlossen und ermöglicht so das Abspielen von Musik und Videos über iTunes, die Wiedergabe von Serien über Netflix und Apple TV+ oder das Streaming von TV-Sendern über OTT-Plattformen wie Zattoo und Vodafone GigaTV Net. Die Steuerung der Channels erfolgt bequem über eine Fernbedienung, so dass

Google Chromecast

Ähnlich wie der Fire TV Stick ist auch der Google Chromecast ein Streaming-Dongle. In der bisherigen Ausführung war ein Smartphone, Tablet oder Computer notwendig, um die Inhalte an den Chromecast zu schicken. Das Device diente dabei als Fernbedienung. Mit dem Google Chromecast mit Google TV ist seit Ende 2020 nun auch ein Stick am Markt, der mit einer Oberfläche ausgeliefert wird, die sich mit einer Fernbedienung steuern lässt. Die Zattoo App kannst du dabei einfach aus dem Google Play Store laden und auf dem Chromecast mit Google TV installieren.

In welchen Ländern ist Zattoo verfügbar?

Zattoo ist derzeit in der Schweiz, Deutschland und Österreich verfügbar und kann aufgrund der gesetzlichen Regelungen innerhalb von Europa ohne Einschränkungen gestreamt werden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Zattoo auf dem Fernseher zu benutzen?

Du benötigst entweder einen Smart TV oder ein Device, welches über HDMI mit deinem Fernseher verbunden ist, z.B. den Fire TV Stick. Voraussetzungen. Um über Internet Fernsehen zu können, benötigst du eine stabile und zuverlässige Internetverbindung. Zattoo selbst gibt die folgenden Voraussetzungen für ein zuverlässiges Video-Streaming an: Für Sneder in SD- Qualität: 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), für Sender in Full-HD-Qualität: 30 Mbit/s.

Matthes

Der Frankfurter mag Unterhaltungstechnik und Medien. Dabei spielt es keine Rolle ob Radio, TV oder Streaming.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"