Zuletzt aktualisiert am 11. Oktober 2019 um 16:53

In einem Artikel aus Mai 2019 hatte ich darüber geschrieben, dass die Umstellung an der Datenbank meines WLAN-Radios dazu geführt hat, dass das Hinzufügen eigener Stream-Adressen nicht mehr möglich war. Ein Workaround mit dem UPnP-Mediaserver der AVM Fritz!Box ermöglichte es mir, zumindest die Programme wieder hören zu können – wenn auch ein umständlicher Weg durch das Menü notwenig war, um den Stream abzurufen.

Nachdem nicht nur ich unzufrieden mit der Situation war, versprach der Chiphersteller Frontier Smart Technologies eine baldige Nachbesserung.

Start von Frontier Nuvola Smart Radio

Seit gestern Abend ist es soweit: Das neue Portal, Frontier Nuvola Smart Radio ist online gegangen. Zunächst muss man sich dort ein neues Konto zulegen – die alten Zugangsdaten des Wifiradio Frontier sind nicht mehr gültig. Die Registrierung ist mit einer E-Mail-Adresse oder über das Facebook- / Google- Konto möglich. In einem nächsten Schritt wurde ich gebeten, das Radio mit dem Portal zu verknüpfen (Connect Device). Im Hilfe-Menü (Internetradio >> Stationsliste >> Hilfe) wird dafür ein Zugangscode angezeigt, den man auf der Portalseite eingeben muss.

Über das Hilfemenü meines WLAN-Radios konnte ich den Zugangscode abrufen.

Über das Hilfemenü meines WLAN-Radios konnte ich den Zugangscode abrufen.

Neues WLAN-Radio Portal wirkt aufgeräumt

Die Registrierung des Radios klappte sofort. Nun ist es wieder möglich, seine Favoriten in Ordnern zu sortieren und eigene Streams hinzuzufügen. Zudem wirkt die neue Oberfläche wesentlich aufgeräumter und moderner. Unter „Stations“ lassen sich Radiosender suchen. Neu ist dabei, dass sich verschiedene Filter setzen lassen und die Suche so sehr spezifisch durchgeführt werden kann. Außerdem werden alle Stationen mit ihren Senderlogos und ihren jeweiligen Stream-Formaten angezeigt.

Die Datenbank umfasst zur Zeit 45.192 Stationen und 18.545 Podcasts. Das neue WLAN-Radio-Portal beinhaltet einen HTML5-Player, so dass die Station bereits auf der Website angehört werden kann. Mit einem Klick auf das Herz kann der Sender dann in die persönlichen Favoriten übernommen werden. Mit diesem Ergebnis bin ich geradezu froh, dass die alte Datenbank von vTuner abgeschaltet wurde und der deutsche Anbieter airable ans Werk durfte.

nuvola-smart-radio-frontier

Das neue WLAN-Radio Portal „Nuvola Smart Radio“ von Frontier Smart Technologies wirkt modern und aufgeräumt.